Direkt zum Inhalt
zeitarbeit hilft

Zeitarbeit hilft

Vitamin Z

„Vitamin Z - Zeitarbeit hilft Wirtschaft und Arbeitsmarkt“ lautet das Motto der aktuellen iGZ-Kampagne. Es geht darum, was ein Vitamin ausmacht: Es hilft und unterstützt den Körper. Das trifft auch auf die Zeitarbeit zu, die eine wesentliche Bedeutung für die Wirtschaft und den Arbeitsmarkt einnimmt.

Zeitarbeit hilft.
Dem Standort Deutschland. Den Unternehmen. Den Arbeitnehmern.

DEUTSCHLAND

Zeitarbeit hat positive Wirkungen – sowohl für die Wirtschaft als auch auf dem Arbeitsmarkt. Mithilfe der Arbeitnehmerüberlassung können sich Unternehmen auf ihre eigenen Kernkompetenzen konzentrieren – der flexible Personaleinsatz bei Projektarbeiten, Konjunktur- und Auftragsschwankungen und auch die Rekrutierung neuer Mitarbeiter ist keine personalwirtschaftliche Herausforderung des Einsatzunternehmens mehr. Darum kümmert sich das Zeitarbeitsunternehmen.

Weiterlesen

UNTERNEHMEN

iGZ-Mitgliedsunternehmen...

... arbeiten mit einem rechtssicheren Tarifvertrag und zahlen faire Löhne.

... finden Lösungen für Ihre Anforderungen.

... fördern Qualifikation und Weiterbildung.

... halten sich an den iGZ-Ethik-Kodex.

... sichern den Betriebsfrieden.

Weiterlesen

ARBEITNEHMER

Wie Zeitarbeit konkret anderen Arbeitnehmern geholfen hat? Die drei Praxisbeispiele verraten es.
  • Mazlum Türküncü hat in seinem Einsatzunternehmen den passenden Ausbildungsplatz gefunden (>Beispiel 1).
  • Stefanie Piccolo hat sich von der Produktionshelferin zur Personaldisponentin in der Zeitarbeitsfirma hochgearbeitet (>Beispiel 2).
  • Und Uwe Gudd kann dank Zeitarbeit seine Reiselust mit dem Arbeitsleben kombinieren (>Beispiel 3).

Weiterlesen

igz
Jede neue Herausforderung angenommen
„Frau Piccolo“, schallt es durchs Treppenhaus, „warten Sie! Hier ist gerade jemand abgesprungen, Sie können morgen als Produktionshelferin bei uns anfangen!“ – Heute, 15 Jahre später, hat Stefanie Piccolo die Schreibtischseite gewechselt. Noch immer arbeitet sie für das iGZ-Mitglied Piening Personal, inzwischen organisiert sie aber als Disponentin selbst die Einsätze der knapp 100 Zeitarbeitskräfte in der Niederlassung in Beckum.
igz
Ein echter Globetrotter
Wenn Uwe Gudd anfängt aufzuzählen, in welchen Ländern dieser Erde er gewesen ist, kann man ihn besser fragen, wo er noch nicht war, das geht schneller. Der Zeitarbeitnehmer ist nicht nur ein Weltenbummler, er dürfte auch einer der langjährigsten Zeitarbeitnehmer überhaupt sein: Im August überreichte ihm der Geschäftsführer des iGZ-Mitgliedsunternehmens Kurt Schuhmacher KG, Dipl.-Ing. Hans-Jürgen Sommer, die Urkunde zur 40-jährigen Mitarbeit in der Firma.

iGZ-News

IG-Zeitarbeit News

"BarCamp" beim Forum Personalmanagement

02.12.2016

Zahlreiche Interessierte nutzen regelmäßig das jährlich stattfindende Forum Personalmanagement, um sich über neueste Entwicklungen zu informieren.

Los geht´s um 8.30 Uhr mit einem Begrüßungskaffee. Nach der Begrüßung durch Thorsten Rensing, Mitglied des iGZ-Bundesvorstands, wird um 9.15 Uhr Prof. Dr. John...

Pilotprojekt für schwerbehinderte Akademiker

01.12.2016
Dabei ist gerade diese Personengruppe häufig besonders motiviert. Laut Bundesagentur für Arbeit sind gut qualifizierte Arbeitsuchende mit Behinderung „in allen Berufsgruppen, auch in Engpassberufen, zu finden. Sie können zur Fachkräftesicherung im Unternehmen beitragen.“PilotprojektSpeziell für die Zeitarbeitsbranche...

Monique Romanowski neue iGZ-Verbandsassistentin

01.12.2016

Monique Romanowski (l.) übernimmt die Aufgaben der Verbandsassistentin von Claudia Schütte, die in das Referat "Organisations- und Personalentwicklung" wechselt.

Werner Stolz, iGZ-Hauptgeschäftsführer, ist davon überzeugt, mit Monique Romanowski aus Ascheberg-Herbern eine qualifizierte...

Tarifabschluss für die Zeitarbeitsbranche

30.11.2016

Andreas Schmincke (l.) und Sven Kramer verhandelten für den iGZ in der Verhandlungsgemeinschaft Zeitarbeit (VGZ) mit den Vertretern der DGB-Gewerkschaften.

Die VGZ ist die Verhandlungsgemeinschaft der beiden Arbeitgeberverbände der Zeitarbeit, dem Bundesarbeitgeberverband der Personaldienstleister (BAP...

Zeitarbeitszahlen auf stabilem Niveau

30.11.2016
„Der Arbeitsmarkt entwickelt sich auch im November grundsätzlich günstig. Die Arbeitslosigkeit hat weiter abgenommen und die Nachfrage nach neuen Mitarbeitern bewegt sich auf einem anhaltend hohen Niveau. Der Beschäftigungsaufbau ist allerdings zuletzt ins Stocken geraten“, erklärte der...

Kundenunternehmen jetzt informieren

30.11.2016

Auf Initiative von Robert A. Schäfer, iGZ-Landesbeauftragter für Hessen, informierte Judith Schröder, iGZ-Verbandsjuristin, die Teilnehmer in Frankfurt über die praktischen Auswirkungen der AÜG-Reform.

Wie angekündigt veranstaltet der Interessenverband Deutscher Zeitarbeitsunternehmen (iGZ) derzeit in ganz...

Arbeitslosigkeit im Sinkflug

29.11.2016
Laut IAB-Pressemitteilung verhalten sich die Komponenten des IAB-Arbeitsmarktbarometers für die Beschäftigung und die Arbeitslosigkeit zurzeit jedoch gegenläufig: Während die Beschäftigungskomponente um 0,5 Punkte auf 105,5 Punkte gesunken ist, verbesserte sich die Arbeitslosigkeitskomponente um...

Bundesrat verabschiedet AÜG-Änderung

25.11.2016

Der Bundesrat hat in seiner Sitzung am 25. November 2016 die vom Bundestag bereits beschlossenen Änderungen im Arbeitnehmerüberlassungsgesetz gebilligt. Foto: Bundesrat/Frank Bräuer

Er hoffe, „dass jetzt nicht noch weiter gezündelt wird, denn das würde die Kernfunktionen der Zeitarbeitsbranche empfindlich...

Sudmann: „AÜG-Reform ist eine Rolle rückwärts“

25.11.2016
Die hohen Teilnehmerzahlen bei den zusätzlich angebotenen Treffen verdeutlichen den großen Aufklärungsbedarf. „Ich habe Mitarbeiter, die arbeiten seit zwölf Jahren für mich, die wollen gar nicht woanders hin. Was soll ich dann tun?“, warf ein Mitglied aus dem Publikum in Bezug auf die...

Baumann: „Tarifautonomie geht anders“

24.11.2016

Oliver Franke (l.), Geschäftsführer des iGZ-Mitglieds Franke + Pahl sowie Vorstandsmitglied des Industrieverbandes Hamburg, initiierte das Fachgespräch mit Christian Baumann, iGZ-Bundesvorstandsmitglied.

Dieser erste Gesetzes-Versuchsballon sei dann aber schnell geplatzt, nachdem alle Seiten...

iGZ-Bundesvorsitzende Ariane Durian tritt zurück

23.11.2016

Ariane Durian ist als iGZ-Bundesvorsitzende zurückgetreten. Sven Kramer übernimmt kommissarisch ihr Amt.

Insoweit sehe sie zusammen mit dem überaus erfolgreichen Landeskongress in Stuttgart mit mehr als 500 Teilnehmern auch einen geeigneten Zeitpunkt zur Beendigung ihrer insgesamt knapp 14-jährigen...

„Nahles‘ erster Kriterienkatalog war grausig“

22.11.2016

Den Unterschied zwischen Werkverträgen und Arbeitnehmerüberlassung erklärte Dr. Eberhard Natter, Präsident des Landesarbeitsgerichts Baden-Württemberg.

Wie das am besten geht, verriet sie in ihrem Vortrag „Schweigen ist Silber, Reden ist Gold!“. Dabei sei es zum Beispiel wichtig zu erfahren, warum der Kunde...

Wichtige Bausteine für den Unternehmeralltag

22.11.2016

Dr. Georg Bruckmüller, Bruckmüller RechtsanwaltsgmbH, widmete sich den Verpflichtungen bei der Überlassung nach Österreich.

EGZ, EQ und weitere – die Abkürzungen für die Förderprogramme können schnell unübersichtlich werden. Martina Tschik, BA, Katharina Leusing sowie Clemens von Kleinsorgen, iGZ-Referat...

Experten diskutieren Folgen der AÜG-Reform

22.11.2016

Kai Schweppe (M.), Geschäftsführer Arbeitspolitik bei Südwestmetall, und Nicole Munk, Geschäftsführerin SYNERGIE Personal Deutschland, diskutierten, moderiert von Dr. Jochen Voß, die neuen AÜG-Regelungen und deren Folgen für die Zeitarbeitsbranche.

Anschließend erläuterte er, welche Stichtage mit Blick auf...

Herausforderungen erkennen – Lösungswege bieten

22.11.2016
Besonders dankte Durian in ihrem Grußwort Sven Kramer für seinen engagierten Einsatz für die iGZ-Tarifarbeit. Als iGZ-Verhandlungsführer setze er sich derzeit fast täglich dafür ein, die Position der Zeitarbeitgeber zu vertreten. Großen Einsatz für die Branche leisteten zudem Petra Eisen, iGZ-Landesbeauftragte...

Durian: "Giftzähne beim AÜG gezogen"

22.11.2016

Ariane Durian, Bundesvorsitzende des Interessenverbandes Deutscher Zeitarbeitsunternehmen (iGZ): "Leider wurden nicht alle iGZ-Korrekturwünsche vom Bundestag aufgegriffen.“

Weit über 500 Teilnehmer begrüßte die iGZ-Bundesvorsitzende in Stuttgart zum Landeskongress Süd des iGZ, der ganz im Zeichen eben jener...

"Gutes Zeichen für die Zeitarbeit"

18.11.2016

Bei mehreren Treffen konnte zudem Andrea Resigkeit, Leiterin des Berliner iGZ-Hauptstadtbüros,  mit dem Regierenden Bürgermeister, Michael Müller, intensiv über das neue Arbeitnehmerüberlassungsgesetz (AÜG) sprechen.

Die neue Berliner Koalitionsvereinbarung zwischen SPD-Die Linke-Bündnis 90/Die Grünen - "Berlin...

Anmelderekord zum iGZ-Landeskongress

18.11.2016

Am Vorabend wird der Unternehmer und Hubschrauberpilot Stephan Konz als Dinner Speaker zum Thema „Gelassenheit im Unternehmens-Cockpit“ sprechen.

Am Veranstaltungstag steht die AÜG-Reform im Mittelpunkt. Mit Dr. Eberhard Natter konnte der iGZ den Präsidenten des Landesarbeitsgerichts Baden-...

Merkel begrüßt Einsatz von Flüchtlingen in Zeitarbeit

17.11.2016

Bundeskanzlerin Angela Merkel lobte beim BDA-Arbeitgebertag den Einsatz von Flüchtlingen in Zeitarbeit.

Alljährlich treffen sich Spitzenvertreter aus Politik und Wirtschaft in Berlin zum Arbeitgebertag, um sich über aktuelle Fragen der Wirtschafts- und Arbeitsmarktpolitik auszutauschen. Der iGZ war in diesem...

Folgen der AÜG-Reform erläutert

16.11.2016
Stefan Sudmann, Referatsleiter Arbeits- und Tarifrecht beim Interessenverband Deutscher Zeitarbeitsunternehmen (iGZ), erläuterte die Grundlagen der Reform und gab den Zuhörern handfeste Praxistipps mit auf den Weg. „Der Gesetzentwurf zur AÜG-Reform macht es erforderlich, dass wir unseren Kunden...